Ein interessantes Programm für jedermann

 



  • Donnerstag, 11.April 2024

  • Stadtmuseum Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr

    Dauerausstellung zur Schloss- und Stadtgeschichte

    Aktuelle Sonderschau: „Junge Stadt in schnellen Strichen. Die Wolfsburg-Skizzen des Hans Kreuzer“

    Kunstverein Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    Die Ausstellung „Erstaunliche Entwicklungen Geschichten aus dem Anthropozän“ thematisiert evolutionäre Prozesse, die die ganze Menschheit betreffen.


    femART #1 © Städtische Galerie Wolfsburg

    Städtische Galerie Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    U. a. mit der ersten Kunstausstellung des femCircle, die anlässlich des Weltfrauentages einen kritischen Blick auf das Thema Gleichberechtigung gibt. Die Wolfsburger Initiative setzt sich für Feminismus und Gleichberechtigung ein.

    Im Gartensaal

    11.00 - 16.00 Uhr

    Chapeau D´oro – Stil der behütet

    Die Künstlerin und Galeristin Dorothea Wenzel entführt Ihre Gäste in den Charme der Vergangenheit und behütet Sie in der Gegenwart. Als Geschenk des Veranstalters kreiert Sie für die Damen vor Ort Hüte zum Mitnehmen. Dorothea Wenzel erspürt den Stil und Charakter der Dame, die mit einem Chapeau D´oro der Schönheit im Alltag selbstbewusst und verspielt Raum geben möchte.
    www.chapeau-doro.de

    Aktionsfläche im Schlosspark

    12.00 und 15.00 Uhr

    Horus Falknerei

    Barocke Greifvogelflugshow „Barock – die Zeit der höfischen Falknerei“.

    Ganztägig
    Falknerin Klaudia Brommund mit großem höfischen Lager steht für alle Fragen der Besucher und für Fotos mit den Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.

    Bühne

    13.00 - 17.00 Uhr

    Jazzlounge 2

    Das Duo JAZZLOUNGE 2 mit Bernd Dallmann (Saxofon, Querflöte) und Henny Baldt (Jazzgitarre) präsentiert Songs der Swing - Bossa Nova und Latin-Ära. Der Sound des Duos ist geprägt durch melodischen und harmonischen Wohlklang und trägt mit speziellen Arrangements, spontanen Ideen und Spielfreude zu einer guten Stimmung bei.
  • Freitag, 12.April 2024

  • Stadtmuseum Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr

    Dauerausstellung zur Schloss- und Stadtgeschichte

    Aktuelle Sonderschau: „Junge Stadt in schnellen Strichen. Die Wolfsburg-Skizzen des Hans Kreuzer“

    Kunstverein Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    Die Ausstellung „Erstaunliche Entwicklungen Geschichten aus dem Anthropozän“ thematisiert evolutionäre Prozesse, die die ganze Menschheit betreffen.


    femART #1 © Städtische Galerie Wolfsburg

    Städtische Galerie Wolfsburg

    13.00 - 17.00 Uhr
    U. a. mit der ersten Kunstausstellung des femCircle, die anlässlich des Weltfrauentages einen kritischen Blick auf das Thema Gleichberechtigung gibt. Die Wolfsburger Initiative setzt sich für Feminismus und Gleichberechtigung ein.

    Im Gartensaal

    11.00 - 16.00 Uhr

    Chapeau D´oro – Stil der behütet

    Die Künstlerin und Galeristin Dorothea Wenzel entführt Ihre Gäste in den Charme der Vergangenheit und behütet Sie in der Gegenwart. Als Geschenk des Veranstalters kreiert Sie für die Damen vor Ort Hüte zum Mitnehmen. Dorothea Wenzel erspürt den Stil und Charakter der Dame, die mit einem Chapeau D´oro der Schönheit im Alltag selbstbewusst und verspielt Raum geben möchte.
    www.chapeau-doro.de

    Aktionsfläche im Schlosspark

    12.00 und 15.00 Uhr

    Horus Falknerei

    Barocke Greifvogelflugshow „Barock – die Zeit der höfischen Falknerei“.

    Ganztägig
    Falknerin Klaudia Brommund mit großem höfischen Lager steht für alle Fragen der Besucher und für Fotos mit den Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.

    Bühne

    13.00 - 18.00 Uhr

    Geza Gàl (Klavier, Trompete) und DJ Émusicosi (DJ, Gitarre, Oboe)

    Géza Gál, geboren in Ungarn, studierte Musik, bedient verschiedene Musik-Genres, konzertiert in vielen Ländern und ist auf zahlreichen CDs vertreten. Der Multiinstrumentalist komponiert, unterrichtet und leitet die Bigband der TU Braunschweig. Er ist außerdem Dozent an der Musikschule der Stadt Wolfsburg für Trompete und Klavier. Sein Repertoire umfasst Jazz-Standards aus dem Great American Songbook, diverse Popsongs sowie klassische Kompositionen.

    Mit seinem unverkennbaren Stil und seiner beeindruckenden musikalischen Vielseitigkeit hat der renommierte DJ bereits auf zahlreichen Veranstaltungen in Wolfsburg für unvergessliche Momente gesorgt. Für die Besucher*innen der Landpartie hat er nun einen Mix kreiert, der die Sinne beflügelt. Vom groovigen Soulful House über die zeitlose Eleganz des Jazz bis hin zu den epischen Klängen der Filmmusik und der erhabenen Schönheit der Klassik - sein Repertoire ist ein wahrer Genuss für jeden Musikliebhaber.


    Überall und an verschiedenen Orten

    13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

    Midu Togobeat (Walking Act)

    In einer faszinierenden musikalischen Fusion verschmelzen die Klänge zweier Kulturen zu einem einzigartigen Erlebnis. Die kraftvolle Stimme des Sängers und Percussionisten Comlan Edoh harmoniert perfekt mit den elektronischen Klängen und kreativen Mixen des DJs Èmusicosi. Gemeinsam schaffen sie mitreißende Songs, die zum Tanzen einladen. Die authentische Energie afrikanischer Rhythmen vereint sich nahtlos mit den pulsierenden Impulsen der elektronischen Musik, und das Ergebnis ist ein mitreißendes musikalisches Erlebnis, das Tradition und Moderne verschmilzt.
  • Samstag, 13.April 2024

  • Stadtmuseum Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr

    Dauerausstellung zur Schloss- und Stadtgeschichte

    Aktuelle Sonderschau: „Junge Stadt in schnellen Strichen. Die Wolfsburg-Skizzen des Hans Kreuzer“

    Kunstverein Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    Die Ausstellung „Erstaunliche Entwicklungen Geschichten aus dem Anthropozän“ thematisiert evolutionäre Prozesse, die die ganze Menschheit betreffen.


    femART #1 © Städtische Galerie Wolfsburg

    Städtische Galerie Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    U. a. mit der ersten Kunstausstellung des femCircle, die anlässlich des Weltfrauentages einen kritischen Blick auf das Thema Gleichberechtigung gibt. Die Wolfsburger Initiative setzt sich für Feminismus und Gleichberechtigung ein.

    Im Gartensaal

    11.00 - 16.00 Uhr

    Chapeau D´oro – Stil der behütet

    Die Künstlerin und Galeristin Dorothea Wenzel entführt Ihre Gäste in den Charme der Vergangenheit und behütet Sie in der Gegenwart. Als Geschenk des Veranstalters kreiert Sie für die Damen vor Ort Hüte zum Mitnehmen. Dorothea Wenzel erspürt den Stil und Charakter der Dame, die mit einem Chapeau D´oro der Schönheit im Alltag selbstbewusst und verspielt Raum geben möchte.
    www.chapeau-doro.de

    Aktionsfläche im Schlosspark

    12.00 und 15.00 Uhr

    Horus Falknerei

    Barocke Greifvogelflugshow „Barock – die Zeit der höfischen Falknerei“.

    Ganztägig
    Falknerin Klaudia Brommund mit großem höfischen Lager steht für alle Fragen der Besucher und für Fotos mit den Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.

    Bühne

    10.00 und 17.00 Uhr

    DJ Èmusicosi

    Vom groovigen Soulful House über die zeitlose Eleganz des Jazz bis hin zu den epischen Klängen der Filmmusik und der erhabenen Schönheit der Klassik – ein wahrer Genuss für jeden Musikliebhaber.


    12.00 Uhr

    Geza Gàl (Klavier, Trompete) und DJ Émusicosi (DJ, Gitarre, Oboe)

    Géza Gál, geboren in Ungarn, studierte Musik, bedient verschiedene Musik-Genres, konzertiert in vielen Ländern und ist auf zahlreichen CDs vertreten. Der Multiinstrumentalist komponiert, unterrichtet und leitet die Bigband der TU Braunschweig. Er ist außerdem Dozent an der Musikschule der Stadt Wolfsburg für Trompete und Klavier. Sein Repertoire umfasst Jazz-Standards aus dem Great American Songbook, diverse Popsongs sowie klassische Kompositionen.

    Mit seinem unverkennbaren Stil und seiner beeindruckenden musikalischen Vielseitigkeit hat der renommierte DJ bereits auf zahlreichen Veranstaltungen in Wolfsburg für unvergessliche Momente gesorgt. Für die Besucher*innen der Landpartie hat er nun einen Mix kreiert, der die Sinne beflügelt. Vom groovigen Soulful House über die zeitlose Eleganz des Jazz bis hin zu den epischen Klängen der Filmmusik und der erhabenen Schönheit der Klassik - sein Repertoire ist ein wahrer Genuss für jeden Musikliebhaber.
  • Sontag, 14.April 2024

  • Stadtmuseum Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr

    Dauerausstellung zur Schloss- und Stadtgeschichte

    Aktuelle Sonderschau: „Junge Stadt in schnellen Strichen. Die Wolfsburg-Skizzen des Hans Kreuzer“

    Kunstverein Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    Die Ausstellung „Erstaunliche Entwicklungen Geschichten aus dem Anthropozän“ thematisiert evolutionäre Prozesse, die die ganze Menschheit betreffen.


    femART #1 © Städtische Galerie Wolfsburg

    Städtische Galerie Wolfsburg

    10.00 - 17.00 Uhr
    U. a. mit der ersten Kunstausstellung des femCircle, die anlässlich des Weltfrauentages einen kritischen Blick auf das Thema Gleichberechtigung gibt. Die Wolfsburger Initiative setzt sich für Feminismus und Gleichberechtigung ein.

    Im Gartensaal

    11.00 - 16.00 Uhr

    Chapeau D´oro – Stil der behütet

    Die Künstlerin und Galeristin Dorothea Wenzel entführt Ihre Gäste in den Charme der Vergangenheit und behütet Sie in der Gegenwart. Als Geschenk des Veranstalters kreiert Sie für die Damen vor Ort Hüte zum Mitnehmen. Dorothea Wenzel erspürt den Stil und Charakter der Dame, die mit einem Chapeau D´oro der Schönheit im Alltag selbstbewusst und verspielt Raum geben möchte.
    www.chapeau-doro.de

    Aktionsfläche im Schlosspark

    12.00 und 15.00 Uhr

    Horus Falknerei

    Barocke Greifvogelflugshow „Barock – die Zeit der höfischen Falknerei“.

    Ganztägig
    Falknerin Klaudia Brommund mit großem höfischen Lager steht für alle Fragen der Besucher und für Fotos mit den Hunden und Greifvögeln zur Verfügung.

    Bühne

    10.00  und 17.00 Uhr

    DJ Èmusicosi

    Vom groovigen Soulful House über die zeitlose Eleganz des Jazz bis hin zu den epischen Klängen der Filmmusik und der erhabenen Schönheit der Klassik – ein wahrer Genuss für jeden Musikliebhaber.


    12.00 Uhr

    Claudio Calandra (Gitarre und Gesang) und DJ Émusicosi

    Singer -Songwriter-Programm mit italienischen und internationalen Popsongs im Wechsel mit Chillout Grooves und mediterraner Musik.


    Überall und an verschiedenen Orten

    13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

    Midu Togobeat (Walking Act)

    In einer faszinierenden musikalischen Fusion verschmelzen die Klänge zweier Kulturen zu einem einzigartigen Erlebnis. Die kraftvolle Stimme des Sängers und Percussionisten Comlan Edoh harmoniert perfekt mit den elektronischen Klängen und kreativen Mixen des DJs Èmusicosi. Gemeinsam schaffen sie mitreißende Songs, die zum Tanzen einladen. Die authentische Energie afrikanischer Rhythmen vereint sich nahtlos mit den pulsierenden Impulsen der elektronischen Musik, und das Ergebnis ist ein mitreißendes musikalisches Erlebnis, das Tradition und Moderne verschmilzt.







Weitere Information zu verschiedenen Programmpunkten




Städtische Galerie Wolfsburg

Die Städtische Galerie Wolfsburg wurde 1974 als städtisches Museum für zeitgenössische Kunst in Wolfsburg gegründet. Ihr Auftrag besteht seither darin, junge, zeitgenössische Kunst zu fördern, zu sammeln, zu vermitteln und zu bewahren. Seit Anfang der 1950er Jahre wird Kunst in der Stadt Wolfsburg angekauft und gesammelt. Dadurch konnte die Sammlung auf weit mehr als 6000 Kunstwerke, von über 1000 Künstler*innen aus der ganzen Welt wachsen.

Die laufenden Ausstellungen während der Landpartie Schloss Wolfsburg:

femART #1

In der ersten Kunstausstellung des femCircle gibt es anlässlich des Weltfrauentages in DEIN.RAUM der Städtischen Galerie Wolfsburg einen kritischen Blick auf das Thema Gleichberechtigung zu sehen. Die Wolfsburger Initiative, die sich für Feminismus und Gleichberechtigung einsetzt, hat mit ihren individuellen Perspektiven und den unterschiedlichsten Medien, eine spannende Ausstellung gestaltet.

MyChoice#6 – Werke aus der Sammlung

Mit der Ausstellung MyChoice#6 präsentiert die Städtische Galerie Wolfsburg 14 Künstler*innen aus ihrer Sammlung. Die Besonderheit dieser Auswahl besteht darin, dass diese Künstler*innen bereits hier in Wolfsburg – genauer im Verein Junge Kunst e.V. – ausstellten, bevor Kunstwerke von ihnen in die Kunstsammlung der Stadt Wolfsburg aufgenommen wurden.

Fabian Knecht – Der Weg des größten Widerstandes

Die Ausstellung zeigt Werke, die im Kontext von Knechts humanitären Engagements in der Ukraine entstanden sind. Knecht erzeugt in dieser Ausstellung eindringliche Bilder. Er überschreitet Konventionen und Grenzen, um die globalen Umwälzungen im visuellen Gedächtnis zu verankern und stellt sich gegen eine Gewöhnung des Ausnahmezustandes.

Dauerausstellungen

Olaf Nicolai – Die Flamme der Revolution liegend (in Wolfsburg)
Bernhard Martin – Ode an die Vergesslichkeit
Thomas Kiesewetter – Skulpturen im Schlosspark

Öffnungszeiten während der Landpartie Schloss Wolfsburg:
Donnerstag: 10.00 – 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 17.00 Uhr
Samstag: 13.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr






Bild: femART #1 © Städtische Galerie Wolfsburg




Vorführungen der Horus Falknerei

Barock - die Zeit der höfischen Falknerei

Die Falknerei im Barock war eine faszinierende und hochgeschätzte Tradition. Sie erreichte in dieser Epoche  in Europa und besonders in Deutschland ihren kulturellen Höhepunkt. Berühmte Jagdschlösser zeugen von der Faszination, die sie auf Fürsten und Könige ausübte.

Menschen, die diese anspruchsvolle Kunst beherrschten, wurden aufgrund ihrer Qualifikation in die höchsten Staatsämter berufen und waren Berater und Diplomaten im Dienst von Kaisern und Königen.
Die Falknerei durchzog die Gesetzgebung, Literatur und bildende Künste. Teile der Fachsprache wurden von der Umgangssprache assimiliert.

„Es läuft wie am Schnürchen“ während des Aufbaus der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Jagdpartner Greifvogel oder man setzt einen „Lockvogel“ ein während der Hüttenjagd. „Unter die Haube kommen“ verhieß für den Falken Sicherheit und Versorgung und gilt somit auch als Synonym für die Vermählung junger Damen. Falkenpräsente wurden genutzt, um Bande zwischen Dynastien zu knüpfen, beendeten Kriege und besiegelten Verträge, waren somit ein akzeptiertes Mittel zur Völkerverständigung.

Geistliche und weltliche Herrscher unterhielten Falkenhöfe mit Berufsfalknern und Beizjagden waren regelmäßig wiederkehrende gesellschaftliche Anlässe von hohem Rang.

Die Falknerei ist unser lebendiges Erbe und auch UNESCO-Weltkulturerbe

Sie beeinflusste historisch die Kunst und Literatur, die Politik und die Gesetzgebung. Die Falknerei im Barock war eine harmonische Verbindung von Mensch, Tier, Natur, Kunst und Kultur, die dankenswerter Weise nahezu unverändert bis in die heutige Zeit überlebt hat.

Das Motto der wunderschönen Schlossanlage Wolfsburg "Tradition trifft Moderne" unterstreichen die Vorführungen der Horus Falknerei in geradezu idealer Weise und sind in diesem Ambiente ein ganz besonderer Genuss.